» aufnahme « mix » master «

achtung aufnahme !

Preise.

Nachfolgend finden Sie unsere aktuellen Preiskonditionen.

Je nach Produktionsaufwand ist es aber auch sinnvoll eine individuelle Preisgestaltung zu vereinbaren. Fordern Sie ein unverbindliches Angebot an !

Leistung     netto   brutto
Recording zum Stundensatz 50,00 € 59,50 €
Mastering (Preis pro Song bis 5 min) 50,00 € 59,50 €
Mixing incl. Mastering (pro Song bis 16 Spuren) 250,00 € 297,50 €
Mobile Live Recording zum Stundensatz
Live-Audio-Aufnahmen bis 16 Audiospuren
50,00 € 59,50 €


Was ist der Unterschied zwischen Mixing und Mastering ?

Abmischen/Mixing

Beim Abmischen eines Songs gehts es im nächsten Schritt um das Zusammenfügen aller Einzelspuren zu einer Einheit. Am Ende des Prozesses steht dann der so genannte Mixdown, der schließlich und in der Regel nur noch aus zwei Spuren besteht: linker und rechter Kanal.
Ziel beim Mixing ist, einen natürlich klingenden und ausgewogenen Gesamtklang für den Song zu schaffen, in welchem sich die Message, die Band und deren Musik entfalten kann. In diesem Schritt werden die Lautstärken der einzelnen Spuren aufeinander abgestimmt und die Instrumente im Stereopanorama nach rechts und links aufgeteilt. Handelt es sich um eine Band- oder Orchester-Produktion, so achtet der Mixing-Engineer meistens darauf, die Musik so im Klang abzubilden, wie sie auf einem Konzert der Band klingen würde.
Beim Mixing werden auch einzelne Spuren mit Effekten wie Equalizer, Kompression, Delay oder andere angereichert. Diese können für eine ausgewogenere Balance aller Instrumente, dass der Song mehr zu einer Einheit zusammenschmilzt oder für die richtige Stimmung sorgen. Mit dem Equalizer wird beim Abmischen mehr Raum für die anderen Spuren geschaffen und der Charakter des Instruments herausgearbeitet. Andere Audioeffekte wie der Hall oder die Kompression sorgen dafür, das der Song als Ganzes eine Einheit bildet.
Am Ende des Mixing-Prozesses wird das Musikstück auf eine einzige Stereospur (mit jeweils einem Kanal links und einem rechts) heruntergerechnet der Mixdown. Das Abmischen ist damit beendet und der Song kommt in die nächste Stufe der Musikproduktion: Das Audio Mastering.

Audio Mastering

Das Mastering-Tonstudio ist in der kommerziellen Musikproduktion in den meisten Fällen getrennt von der Location, in der die Musik aufgenommen und/oder gemischt wurde. Bei diesem Schritt arbeitet der Mastering-Engineer nur noch mit dem Mixdown, das im Gegensatz zu den vielen unterschiedlichen Spuren beim Mixen.
Das Ziel lautet, das Album in sich homogen zu gestalten, um den Käufer das bestmögliche Erlebnis beim Durchhören zu geben. Im Audio Mastering wird das gesamte Album eines Künstlers also als eine Einheit betrachtet, anstatt sich mit jedem Song im Einzelnen zu beschäftigen. In diesem Arbeitsschritt geht es darum, die Lautstärken (Lautheit) der einzelnen Musikstücke aneinander anzupassen und und dafür zu sorgen, dass sich die CD als Ganzes natürlich anhört und den Zuhörer nicht an irgendeiner Stelle unangenehm herausreisst.
Der für das Mastering zuständige Tontechniker achtet hierbei zudem auf ein ausgewogenes Frequenzspektrum, erhöht gegebenenfalls die Lautheit, setzt die Pausen zwischen den Songs und erstellt eventuell erwünschte Fade-Outs am Ende einzelner Tracks (so nennt man es, wenn ein Musikstück am Ende leise in der Lautstärke ausgeblendet wird).
Das Audio Mastering ist zusammenfassend gesagt der Prozess des Finalisierens einer Produktion.



Es gelten unsere Allgemeine Geschäftsbedingungen. Alle Preise verstehen sich, soweit nicht anders angegeben, als Endkundenpreis inkl. 19% MwSt. Diese Preisliste dient zur Information und stellt im rechtlichen Sinn kein Angebot dar. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Vorherige Preislisten verlieren hiermit ihre Gültigkeit.

Stand: 01.03.2016

Soulfood Studio | Waldmohrer Weg 12 | D-66901 Schönenberg-Kübelberg
© 2008 - 2016 soulfood studio